Bernhardiner und Kind

Ein Bernhardiner, der zusammen mit Kindern aufwächst, zeigt sich im Gegensatz zu einigen anderen Rassen äußerst robust und geduldig. Gerade bei Kleinkindern, die beim Umgang mit Tieren kaum Rücksicht nehmen, macht sich diese Wesensstärke bezahlt: er bringt Verständnis für das unerfahrene Kind auf. Viele Hunde anderer Rassen, die von Natur aus schmerzempfindlicher und nervöser sind, neigen sogar eher zu heftigen Reaktionen, wenn ihnen am Ohr gezupft oder in die Nase gezwickt wird. Jedoch sollte hierbei bedacht werden, daß beim Umgang mit dem Vierbeiner auch das Kind gewisse Grenzen kennenlernen und den Hund respektieren muß.

Die Geschichte vom berühmten Barry (links), der ein verirrtes Kind auf dem Rücken trug und es so vor dem Kältetod rettete, spiegelt den einzigartigen Charakter seiner Rasse wider. Sein Name wird heute noch mit einem Samariter, einem selbstlosen Retter und Helden verbunden. Stärke und Sanftmut machen diese Rasse zu einem unersetzlichen Beschützer und idealen Familienhund!

 

Viele besorgte Eltern, die sich selbst sehr einen Bernhardiner wünschen, zögern, einen solchen anzuschaffen, weil sie kleine Kinder haben. Doch das ist eine unbegründete Sorge: beide Seiten lernen aus dem Umgang miteinander für ihr ganzes Leben! Ein tolles Team!

 

Der Idealfall:

Diese Vier werden ein tolles Team! Ein Bernhardiner braucht den Familienanschluß wie jeder andere Hund auch, und er ordnet sich auch gern unter. Die Kinder in der Familie betrachtet er als seine Spielgefährten, die er liebt und auch stets bewacht.

 

Sollte einmal Nachwuchs in die Familie kommen, fühlt sich ein Bernhardiner meist zu Verantwortung für das Kind berufen und möchte es beschützen.

Hierbei gilt es, dem Hund zu vermitteln, welche Rolle der Nachwuchs in Ihrer Familie spielt: das Baby gehört genauso wie der Hund dazu, es ist keine Konkurrenz für ihn, sondern ein Familienmitglied.

Pflege ... und auch Pflege sollten in einer Kind-Hund-Beziehung nicht fehlen. Einen jungen Bernhardiner zeitgleich mit einem Kleinkind großzuziehen, ist hier natürlich der Idealfall, doch mit Zeit und Geduld kann man selbstverständlich auch einen älteren, gut sozialisierten Bernhardiner an den Umgang mit Kindern gewöhnen. Doch trotz aller hervorragenden Eigenschaften unserer geliebten Rasse: Lassen Sie nie ein Kind mit Ihrem Hund allein, denn es kann immer Situationen geben, die vom Hund - vom Bernhardiner genauso wie von allen anderen Rassen - mißverstanden werden. Eine solche Vorsichtsmaßnahme dient der Sicherheit des Kindes und auch des Hundes!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernhardiner Club Deutschland

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.